Die SPORTS HD DV Actioncam im Vergleich

Wir haben uns die SPORTS HD DV Action-Cam einmal zuschicken lassen, um uns das Teil mal aus der Nähe anzuschauen.

Sports HD DV in Originalverpackung

Sports HD DV in Originalverpackung

Zudem wollen wir unter anderem, unserem FPV- Marktplatz Deutschland und den FPV- Brain Usern die Entscheidung für eine neue Cam etwas einfacher machen.
Wer mit dem Gedanken spielt, sich eine neue Action-Cam zuzulegen und eventuell schon die SPORTS HD DV in der engeren Auswahl hat, ist hier genau richtig.

Alle Eigenschaften von diesem Produkt sind rein objektiv betrachtet worden, so dass sich jeder seine eigene Meinung bilden kann.
Die folgenden Videos/Clips wurden nicht verändert oder in irgendeiner Form zum positiven oder negativen bearbeitet!!!

Als erstes mal die SPORTS HD DV aus der Verpackung geholt,
da kommt uns ja schon mal ne Menge Zubehör entgegen, das mich alles so ein bisschen an die Gopro erinnert.
Was soll ich sagen, für mich sind das fast alles original Gopro Teile, auf denen nur der Gopro Schriftzug fehlt. Und mal ehrlich, dabei ist es mir als Verbraucher völlig Hupe ob das gefälschte, nachgemachte oder nachgemachte Fälschungen sind. Finde ich persönlich ne coole Nummer, da ich bei Verlust oder Zerstörung (keine Seltenheit bei fliegendem Gerät) einfach in den z.B. Media Markt renne und mir neues Zeug hohle. Das gilt allerdings nur für Anbauteile unter dem Wasserdichten Gehäuse (übrigens laut Hersteller bis zu 50m dicht), sprich Füße, Gelenke, Verschraubungen und sogar der Akku ist kompatibel.
In das Gopro Gehäuse passt die Sports allerdings nicht rein… ist dann doch eine andere Camera.

Befestigungsfuß links Gopro und rechts Sports HD

Befestigungsfuß links Gopro und rechts Sports HD

 

Das mitgelieferte Zubehör besteht aus:

  • 2x Klebefuß (gerade und gebogen)
  • 1x Rohrhalterung
  • 2x Schraube (lang und kurz)
  • 1x Fußhalterung mit Bändern (denke mal fürn Helm oder so)
  • 1x Zwischengelenk
  • 1x Aufnahme zum anschrauben an die Cam selbst
  • 1x Halterung zum einklippsen in den Klebefuß
  • 1x Wasserdichtes Gehäuse (bis 50m laut Hersteller—> nicht selbst getestet)
  • PS: wer die 50m getestet hat kann uns ja mal Bescheid geben
  • 1x Akku 3,7V mit 1050mAh
  • 1x USB Kabel
  • 1x USB Netzteil
  • 1x Ein Armband mit Fernbedienung für Start/Stopp wenn ich das Ding aufn Kopp habe, oder für Angeber
  • 1x Die Camera selbst
  • 1x Verbindungskabel für FPV – Betrieb (Hammer)
Verpackungsinhalt Sport HD DV

Verpackungsinhalt Sport HD DV

 

Sooo…kommen wir mal zur SPORTS HD DV selbst …         

Die SPORTS HD DV verfügt über einen Micro SD Karten Slot, für Karten bis max. 32 GB Speicher. Ist zwar ausreichend, aber 64 GB wäre besser, da die Cams bei hohen Auflösungen schon ne Menge Daten auf die Karte schieben.
Da kommen wir auch schon zum nächsten Punkt…Die Karte sollte laut Hersteller eine Class6 sein, unser eins empfiehlt aber eine Class10, da bei Aufnahmen in Full HD und 60 FpS eine enorme Datenmenge schnell gespeichert werden muss. Wenn dann eine Karte drin ist, die langsamer speichert als die Cam drauf schiebt, dann spielt das Video nicht besonders flüssig ab (Kosten auch nicht viel mehr).
Des weiteren verfügt sie über einen HDMI Anschluss zur direkten Bildübertragung auf ein TV. 
Was ich voll toll finde, ist das Stativgewinde an der Camera selbst…hat die Gopro für 350,- Schleifen nicht zu bieten. Ach ja… das Stativ ist meins und nicht im Lieferumfang enthalten.

 Stativgewinde unterhalb der Cam

Stativgewinde unterhalb der Cam

Stativgewinde Detail

Cam auf Stativ befestigt

Stativgewinde

Stativgewinde

 

Des weiteren verfügt die SPORTS HD TV über ein integriertes 2″ Display, welches es bei vielen anderen Cams nicht, oder nur gegen Aufpreis gibt. Dumm an der Sache ist, es schaltet nach ein paar Minuten, trotz Aufnahmemodus einfach ab, schaltet aber nach drücken einer beliebigen Taste wieder zu. Ich sach mal so…..nervig aber geht.

Display Sport HD DV

Blick auf das 2″ Display Sport HD DV

Die zwei Pfeiltasten an der Seite sind unter anderen für die Menüführung und den Zoom, den man während der Aufnahme nutzen kann. Naja, ich persönlich finde diese Spielerei mit dem Pixelgebläse eher kontra produktiv, da die Videoqualität flöten geht.
Aber … die Funktion ist nun mal eben dabei.

Seitenansicht mit Menüpfeilen, HDMI und mini USB Schnittstelle

Seitenansicht mit Menüpfeilen, HDMI und mini USB Schnittstelle

 

Cool ist die WIFI Funktion, um die Cam über Tablet oder Smartphone fern zusteuern.
Das schöne an der SPORTS HD DV ist die einfache Installation und Handhabung dieser Funktion. Ich brauch wirklich nur den Barcode einscannen der auf der Verpackung abgebildet ist und werde direkt zur App (Fbosports) im Playstore weitergeleitet. Dann nur noch installieren, verbinden und los gehts. Vorteil bei der Geschichte ist, das der Akku von der Cam etwas geschont wird, da das Display an der Cam nach der Verbindung aus geht.

Eine der Wichtigsten Funktionen überhaupt… ich kann sie auch als FPV-Cam einsetzen.
Allerdings kommt jetzt ein ABER… denn der hell dunkel Abgleich ist ziemlich mies und daher als FPV-Cam eher schlecht zu gebrauchen, da ich beim Fliegen zwangsläufig ständig wechselnde Lichtverhältnisse habe.

Barcode auf der Verpackung

iQcode auf der Verpackung

 

 

So sollte der Button der Fbosports App aussehen

So sollte der Button der Fbosports App aussehen

 

 

 

 

(Videoclip oben: Nach erfolgreicher WIFI Verbindung)

Ist die Verbindung zwischen, in diesen Fall Tablet und Cam hergestellt, können sämtliche Einstellungen über das Tablet vorgenommen werden, welche aber nicht alle aufgeführt sind. Tablet ist auch meins.

Die folgenden Bilder geben ein paar Einblicke in das Menü auf dem Tablet

Menü 1

Menü 2

Menü 3

Menü 4

Menü 5

Menü 6

Menü 7

 

Kommen wir mal zum wichtigsten Teil, was leistet die SPORTS HD DV überhaupt und wie schneidet sie im Vergleich mit anderen handelsüblichen Aktioncams ab. Das folgende kurze Video wurde mit der SPORTS HD DV in Full HD 1080P und 60 fps aufgenommen. Die Speicherkarte war eine Class10.

Ein Video das mit 60 fps aufgenommen wurde und in diesem Fall mit 7 fps wiedergegeben wird, schaut dann so aus (Video unten). Sind halt Spielereien welche mit einer Aufnahme von 60 fps besser rüber kommen.

Die folgenden Videos sind alle 100% identisch, wurden aber mit verschiedenen Cams aufgenommen.
Hierbei bewegt sich die Cam selbst nicht. Für wen das hier alles Neuland ist und nicht so genau weiß worauf man im Vergleich achten sollte….schaut in erster Linie auf die Farben, Helligkeit, Schärfe und vor allem auf die feine Konturen der Bäume im Hintergrund. Dabei sollten die Blätter der Bäume nicht all zu verschwommen sein.

Und natürlich der Ton, deswegen erst mal die Videos der einzelnen Cams für sich.

Von links nach rechts, AviatorCam, Gopro Hero3 black, Rollei, Sports HD DV

Von links nach rechts, AviatorCam, Gopro Hero3 black, Rollei, Sports HD DV

 

Um faire Verhältnisse zu schaffen laufen alle Cams mit gleichen Einstellungen, das heißt alle mit 1080P und 30 fps.

Wir starten mit der AviatorCam, der Preis liegt oder lag bei ca. 70,-$

Als nächster Kandidat ist die Rollei dran, ist für ca. 100.-€ zu haben

Kommen wir zum üblichen Maß aller Dinge, die Gopro Hero3 black für saftige 350,- Eier

Und zu guter Letzt die SPORTS HD DV für 99,-€ .
Den Preis wissen wir genau, da uns die Cam von einem Shop für den Bericht zur Verfügung gestellt wurde. An dieser Stelle nochmal danke an Rene.

Schon einen ersten Überblick verschafft ?

Zum direkten Bildvergleich jetzt noch einmal alle Cams in einem Video vereint

Natürlich nicht mit dem jeweiligen Originalton…versteht sich.

Wer sich das Video bis zum Schluss angesehen hat, wird festgestellt haben, das die Cams im direkten Vergleich, trotz gleicher Einstellungen und Voraussetzungen verschiedener nicht sein können.

Sooo…wir hoffen das wir euch die SPORTS HD DV etwas näher bringen konnten. Die Cam bietet noch viele weitere Möglichkeiten, welche wir allerdings nicht alle aufgeführt haben. Gegenwärtig ist noch ein Update verfügbar, welches die Leistung noch um einiges steigern soll.

Unser Fazit kurz und knapp:

Die SPORTS HD DV macht auf uns einen ganz passablen Eindruck, bis auf den hell dunkel Abgleich gibt es eigentlich nix zu meckern und letztendlich zu einem wirklich fairen Preis zu haben. Welche einer Gopro im großen und ganzen in nichts nachsteht.

Entscheiden müsst ihr euch letztendlich selbst, da jeder seine eigenen Prioritäten setzt.

Euer FPV- Brain Team